Managed Services vom IT Service Provider | Was und warum?

Die Welt dreht sich schneller - jedenfalls haben wir hier in Erding manchmal das Gefühl. Tja, und umso rasanter entwickelt sich die IT. Klar, das gehört bei uns im IT-Systemhaus irgendwie zur Berufsbeschreibung, aber wir haben auch bei unseren Kunden den Eindruck, dass sie zwischen dem alltäglichen IT-Wahnsinn, dem Patchen von Sicherheitslücken, Troubleshootings, dem nötigen Monitoring oder schlicht dem gesamten IT- Lifecycle-Management  versinken. Wenn auch in Ihrem Unternehmen die IT-To-do-Liste immer länger und komplexer wird, dann - Trommelwirbel - sind auch für Sie Managed Services  eines professionellen IT-Partners bzw. Managed Service Providers (MSP) die Lösung.

Wir sagen Ihnen auch, warum das so ist! Und wie Managed Services für Sie aussehen könnten. Los geht’s.

 

IT-Infrastruktur managen - Das kann ich doch selbst!?

Ja, natürlich können Sie die IT-Infrastruktur  Ihres kleinen oder mittelständischen Unternehmens (KMU) intern managen. Ihr IT-Team kümmert sich dann um alle anfallenden IT-Aufgaben. Aber. Großes Aber: Bis zu einem gewissen Grad geht diese Strategie vielleicht auf. Doch dann wird’s eng. So geht es jedenfalls der Vielzahl unserer consalco.-Kunden.

 

Die IT-Anforderungen wachsen mit Ihrem Unternehmen

Spätestens wenn Sie an den Punkt kommen, an dem Sie sagen: “Wir wollen wachsen, unser Unternehmen soll sich weiterentwickeln” - wird es knifflig.

Denn: Die bestehende IT-Infrastruktur am Laufen zu halten, ist für Ihre IT-Abteilung schon Arbeit genug. Wächst das Unternehmen, so wachsen auch die IT-Ansprüche. Das liegt auf der Hand, oder? Und genau dann macht sich in vielen Fällen Überforderung breit. Denn: Die Mehrarbeit steigt, aber die Personalkapazitäten bleiben gleich, weil neues IT-Personal rar ist.

Wichtige Aufgaben sind im Team nicht eindeutig verteilt à la “Wer war nochmal dafür zuständig?”. Und am Ende steht ein riesiges Stoppschild für jede Form von Wachstum und Innovation. Hmm. Obwohl das ja eigentlich ganz anders geplant war.

 

Kann Ihre IT nicht mithalten, leidet Ihr Geschäft

Deswegen sollten Sie das Risiko eindämmen. Denn: Im schlimmsten Fall droht sonst unter Umständen der Zusammenbruch Ihres Geschäfts. 

Entlasten Sie also lieber Ihre IT-Mitarbeiter und priorisieren Sie die Sicherheit Ihres kleinen oder mittelständischen Unternehmens. Damit es rund läuft - auch wenn sich die Welt (und Ihre IT) schneller dreht.

Wie funktioniert das am effektivsten? Mit dem IT-Modell “Managed Services”.

 

Was ist ein “Managed Service”? Eine Definition

Das IT-Modell “Managed Service” basiert auf wiederkehrenden Leistungen (z. B. monatlich), die ein IT-Dienstleister im Umfang des Service Level Agreements für seinen Auftraggeber erledigt. Der IT-Dienstleister ist dabei der Managed Service Provider oder kurz MSP.

Was bedeutet Managed Service Provider (MSP)?

Managed Services bzw. der MSP arbeiten präventiv und mit Weitblick, damit erst gar kein IT-Chaos entsteht. Ihr IT-Team wird dank des MSPs entlastet und Sie gewinnen durch die Zusammenarbeit Zeit und Ressourcen für andere wichtige Projekte.

Ihre IT-Abteilung kann sich konzentriert und fokussiert den eigenen, relevanten Aufgaben widmen. Das Risiko für Sicherheitslücken, Ausfälle oder Downtimes sinkt. So ist Ihr MSP (Managed Service Provider) also Ihr erweiterter IT-Arm.

Das bedeutet auch: Sollte doch einmal eine Hürde auftauchen, ist der Managed Service Provider (MSP) - wie beispielsweise consalco.  - Ihr direkter Ansprechpartner. Gemeinsam finden wir eine Lösung.

Sparen Sie dank Managed Services Ressourcen

So können Ihre IT-Mitarbeiter ihr ganzes Know-how und ihre wertvollen Zeit- und Energieressourcen in Ihr Unternehmen stecken. Das Team wird klug von externen Experten unterstützt, auf die Sie sich verlassen können.

 

Managed Services vs. IT-Outsourcing

Sie haben sicherlich auch schon einmal von IT-Outsourcing gehört, oder? Falls nicht, haben wir einen ganzen Artikel für Sie zu dem Thema geschrieben. Nur einen Klick entfernt.

Stellt sich die Frage: Was ist die richtige IT-Strategie  für Sie und Ihr kleines oder mittelständisches Unternehmen? IT-Outsourcing oder Managed Services? Die Modelle klingen auf den ersten Blick ja recht ähnlich.

 

Was ist für mich das richtige IT-Modell: Outsourcing oder Managed Services?

Ganz grob gesagt, geben Sie beim klassischen IT-Outsourcing Ihre gesamte IT in externe Hände. Deswegen ist das IT-Modell häufig komplex und entsprechend kostenintensiv. Dafür bekommen Sie im Gegenzug so viel Freiheit und Unterstützung, wie es nur geht. Sie müssen sich um nichts mehr kümmern und sparen entsprechende IT-Stellen in Ihrem kleinen oder mittelständischen Unternehmen ein. Externe Experten erledigen die notwendigen IT Services für Ihr Unternehmen. Und Sie erfreuen sich an einer sicher und effektiv laufenden IT.

 

Managed Services für KMU

Beim Modell “Managed Service” geht es nicht darum, eine ganze Abteilung auszulagern. Hier bestimmen Sie den Grad der Auslagerung ganz individuell - als Erweiterung Ihres bestehenden IT-Teams. Wollen Sie “nur” das Monitoring abgeben? Prima. Oder möchten Sie zusätzlich noch das Patchen von Sicherheitslücken hinzubuchen? Kein Problem. Sie stellen sich Ihre Managed Services wie ein Menü zusammen. Den Umfang dessen legen Sie im Service Level Agreement fest.

 

Vertrag & Service Level Agreement bei Managed IT-Services

Kurzer Exkurs: Damit keine falschen Erwartungen entstehen, legen Sie im Vertrag mit dem Managed Service Provider (MSP) - dem Service Level Agreement - konkret fest, wie und in welchem Umfang die Managed Services erbracht werden.

In der Vereinbarung zwischen dem Unternehmen (also dem Auftraggeber) und dem IT-Dienstleister (dem MSP) werden z. B. folgende Eckpfeiler festgelegt:

  • die Serviceverfügbarkeit,
  • Vertragslaufzeiten,
  • Verantwortlichkeiten oder
  • Reaktionszeiten.

Außerdem finden Sie darin beispielsweise Vereinbarungen bzw. Schritte, wie Fehler und Störungen behoben werden oder was passiert, wenn Leistungen nicht erbracht werden.

 

Managed Services von consalco.

Managed Services als IT-Modell sind besonders für kleinere und wachsende Unternehmen interessant, die (noch) nicht das Budget für ein gesamtes IT-Outsourcing haben oder nicht die gesamte IT auslagern möchten.

Wir von consalco. wachsen gerne mit Ihnen und Ihren Bedürfnissen. Deswegen liegen uns unsere Managed Services besonders am Herzen. Sie sagen uns, was Sie brauchen und wir setzen es für Sie um. Passend zum Budget. Und passend zu Ihrem Unternehmen. Denn: Jedes Unternehmen tickt anders. Und genau darauf stellen wir uns gerne ein.

 

Finden Sie mit unserer IT-Beratung eine Lösung

Welche IT-Strategie für Sie der Perfect Match ist, erörtern wir gerne mit Ihnen gemeinsam. Kontaktieren Sie uns bei Interesse und auch bei Fragen jederzeit. 

consalco. ist nämlich Ihr IT-Systemhaus und der Hardware-Spezialist an Ihrer Seite, wenn Sie ein kleines oder mittleres Unternehmen zwischen München und Frankfurt sind und endlich keine IT-Sorgen mehr haben wollen. Die consalco.s helfen tatkräftig und zuverlässig aus. Lernen Sie uns kennen!

 

Typische Beispiele für Managed Services & IT-Dienstleistungen

Was könnten Sie beispielsweise als Managed Service (bei consalco.) auslagern, um die IT-Sicherheit Ihres Unternehmens zu garantieren? Bei welchen IT-Dienstleistungen könnte es sinnvoll sein, sie an einen MSP abzugeben?

Wir haben hier einige Beispiele für Sie zusammengestellt. All diese IT Services können Sie auch bei consalco. als Managed Service buchen.

 

6 unschlagbare Vorteile von Managed Services

Falls Sie gerade noch auf dem Standpunkt stehen, dass Sie die Kosten für Managed Services lieber sparen würden, haben wir dafür vollstes Verständnis, aber würden Sie trotzdem bitten, noch nicht zurück zur Google-Ergebnisseite zu klicken. Lesen Sie bitte noch (mindestens) ein Stück weiter. Deal?

 

1. Konzentrieren Sie sich auf geschäftskritische IT

Der große Vorteil von Managed Services: Ihre eigenen ITler können sich auf geschäftskritische IT-Aufgaben konzentrieren. Sie können das machen, in dem sie wirklich gut sind und worin sie mit Expertenwissen glänzen. Den Rest erledigt Ihr kompetenter IT-Partner innerhalb der Managed Services. Jeder macht das, worin er am besten ist.

 

2. Halten Sie das Unternehmenswachstum nicht auf

Managed Services sind vor allem für Unternehmen im Wachstum eine wichtige IT-Strategie. Denn: Sonst können sie nicht wachsen.

Die meisten Unternehmen (oder KMU) wollen wachsen und stellen dann fest, dass diese neue Phase auch mit neuen IT-Herausforderungen einhergeht. Platt gesagt, wollen sie aus Sparsamkeit alles selbst machen, sind dann aber überfordert und - zack - es passieren Fehler.

Das Problem dabei: Das Risiko ist hoch, dass in der IT etwas ausfällt und das Geschäft stillsteht. Wollen Sie das? Nein! Also: Stellen Sie die Hochverfügbarkeit Ihrer IT-Infrastruktur sicher.

 

3. Kämpfen Sie sich nicht alleine durch den IT-Dschungel

IT wird immer komplexer. Aber ohne IT geht 2023 eben auch nichts mehr. Aber weil IT immer vielschichtiger wird, wächst auch die Unsicherheit. Fragen sprießen. Und genau da kommen Managed Services ins Spiel. Sie müssen sich ab jetzt nicht mehr allein durch das IT-Chaos wühlen. Nein, greifen Sie auf die Fachkompetenz Ihres IT-Dienstleisters zurück.

 

4. Managed Services sind eine clevere Kostenstrategie

Mal ehrlich: Ein IT-Mitarbeiter, der Vollzeit für Sie arbeitet, kann ein Unternehmen einige tausend Euro im Jahr kosten. Mithilfe von Managed Services lagern Sie punktuell IT-Aufgaben aus und können so an der richtigen Stelle investieren. Planungssicherheit durch Kostenkontrolle? Check.

 

5. Nutzen Sie sorgenfrei Ihre IT

Kümmern Sie sich um den Unternehmensalltag, machen Sie sich keine Gedanken mehr über Ihre verworrene Unternehmens-IT. Wir halten Ihre IT am Laufen und stellen sicher, dass sie genau das leistet, was Sie in Ihrem Unternehmen brauchen. Nahtlos. Unkompliziert. Und sicher. Außerdem stehen wir Ihnen mit zuverlässigem Service zur Seite - auch 24/7.

 

6. Nachhaltige und grüne Managed Services

Vorteil Nummer Sechs: Nutzen Sie endlich Green IT. Viele Managed Service Provider - wie z. B. die consalco. - stellen ihren Kunden eigene Infrastrukturen bereit, wie beispielsweise zukunftsorientierte Rechenzentren .

Interessieren Sie sich dafür, Ihre IT nachhaltiger zu gestalten und so mit Ihrem Unternehmen einen wertvollen Beitrag für unsere Zukunft zu leisten? Dann nutzen Sie endlich ein grünes und nachhaltiges Rechenzentrum!

Wussten Sie schon: Die consalco. hat eine Partnerschaft mit der LEW Telnet und gemeinsam setzen wir uns für nachhaltige IT-Lösungen ein. Wären wir da nicht Ihr perfekter Managed Service Provider? Was meinen Sie?

 

Vermeiden Sie eine Schatten-IT in Ihrem Unternehmen

Ein häufig übersehenes, aber ziemlich kostenintensives Problem ist Schatten-IT. Die Unternehmen wissen dabei leider gar nicht, wie viele IT-Probleme eigentlich in ihrem Betrieb schlummern und wie viel diese kosten. Ein Teufelskreis. Den Sie aber mithilfe von Managed Services aus dem Weg räumen können.

 

Achten Sie auf diese Anzeichen! Dann sollten Sie einen MSP beauftragen

Fassen wir zusammen: Managed Services sind ein zukunftsorientiertes IT-Modell, das Ihnen die Möglichkeit bietet, Ihre ITler zu entlasten. Und zwar angepasst an die Bedürfnisse und Ressourcen Ihres Unternehmens. Lassen Sie Ihre IT mit Ihrem Unternehmen wachsen.

 

Wenn folgende Punkte auf Sie zutreffen, sollten Sie Managed Services in Betracht ziehen: 

  • Ihr Unternehmen befindet sich in einer Wachstumsphase und die IT soll mitwachsen, damit das Geschäft den neuen Anforderungen standhält. Sie brauchen einen Digitalisierungspush.
  • Ihre IT-Abteilung ist aber schon sehr gut mit den alltäglichen und geschäftskritischen Aufgaben beschäftigt. Sie muss entlastet werden.
  • Sie haben das Gefühl, selbst den Überblick über die immer komplexer werdende IT zu verlieren. Vollkommen verständlich! Aber Ihre IT-Abteilung weitreichend ausbauen? Das ist - ehrlich gesagt - zu teuer? Dann brauchen Sie kompetente Experten von außen. Einen MSP.
  • Sie haben den Eindruck, dass in Ihrem Unternehmen eher IT-Chaos herrscht, weil Aufgaben teilweise gar nicht erledigt werden. To-dos werden vergessen oder zu lange nicht bearbeitet, weil die Zuständigkeit nicht konkret geregelt ist? Sie brauchen mehr Struktur und Klarheit.
  • Sie haben immer wieder Ausfälle in Ihrem Unternehmen und stehen bei der Problemlösung vor einem Rätsel. Sie brauchen valides Fachwissen.
  • Langsam, aber sicher haben Sie Sorge, Ihre Kunden zu verärgern oder gar zu verlieren, weil Sie Ihre Versprechen nicht halten können. Sie brauchen endlich eine effektive IT.

 

Und? Treffen die Punkte auf Sie zu? Dann sollten Sie sich jetzt nach dem richtigen Managed Service Provider (MSP) umsehen.

 

Darauf sollten sie bei der Auswahl des richtigen MSP achten

Sitzt Ihr Unternehmen zwischen München und Frankfurt? Dann sollten wir uns unbedingt kennenlernen!

Grundsätzlich ist bei der Auswahl des MSP wichtig, dass Sie Vertrauen zu Ihrem IT-Partner haben und von seiner Kompetenz überzeugt sind. Worauf es bei einer richtig guten IT-Beratung sonst noch ankommt, erfahren Sie in unserem Blogartikel: “10 Must-haves einer guten IT-Beratung - So finden Sie den richtigen IT-Dienstleister” . Lesen Sie dort sehr gerne weiter!

Mehr aus unserem Blog

Managed Backup | Brauchen Sie den IT-Service wirklich?

Wie oft im Leben denken wir: “Ach, das passiert mir...
Mehr lesen

Server-Monitoring | Überprüfen & checken Sie Ihre Server

Was ist Server-Monitoring? Warum sollten Sie die Server Ihres kleinen...
Mehr lesen

IT-Support im IT Service Desk - IT endlich verständlich

“Bitte nennen Sie Ihren Namen”. “Thomas Meier”. “Wie können wir...
Mehr lesen